Die neusten Beiträge findest Du immer im ungeschützten Bereich unter "Aktuell", wo sie während rund 3 Monaten verbleiben, bevor sie in den geschützten Mitgliederbereich verschoben werden.

Aktuell


Kommende Anlässe


Unter "Aktuell" kannst Du durch Klicken auf das Unterprogramm "MRE-Sommerprogramm2021" auf dieses zugreifen.

Wiederaufnahme des regulären Turnbetriebs am Dienstag, 17. August.


Montag, 07. Juni 2021:

Turnfahrt 2021

 

Liebe Turnkollegen

 

Insgesamt 34 Männerriegler haben sich zur Turnfahrt 2021 vorangemeldet. Die Frist für weitere Interessierte läuft noch bis zum Anmeldeschluss vom 25. Juni 2021. Die Anmeldung gilt mit der Einzahlung bis am 30. Juni 2021 als definitiv.

 

Alle Vorangemeldeten sollten einen individuellen Einzahlungsschein erhalten bzw. erhalten haben. Falls jemand doch nicht mitkommen kann, sind wir für eine rasche Rückmeldung dankbar.

 

Für neue Anmeldungen findet ihr ein Formular im Mitgliederbereich wie auch das Turnfahrtprogramm. Wer sich bei uns neu anmeldet, erhält so rasch als möglich ebenfalls einen individuellen Einzahlungsschein. Einzelzimmer sind nur noch gegen einen Aufpreis von Fr. 40.- erhältlich. Wir werden die vorgesehenen Wanderrouten im Sommer rekognoszieren und allen Angemeldeten danach das definitive Programm zustellen.

 

Bei Fragen geben Daniel und ich gerne näher Auskunft.

 

Besten Dank und bei Fragen könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Sportliche Grüsse

 

Daniel und Toni


Ab 4. Mai: neuer normaler Turnstundenbetrieb

Das BAG hat die Vorgaben für sportliche Aktivitäten gelockert, fortan ist für Gruppen mit bis zu 15 Personen in Innenräumen und Aussenbereichen Sport eingeschränkt möglich. 

Deshalb starten wir

am 04. Mai mit dem Training um 20.00Uhr bis ca. 21.30Uhr

 

Bitte beachtet:

  • In den Turnhallen gilt grundsätzlich eine Maskentragpflicht. In der Aussenanlage darf die Schutzmaske während dem Vereinstraining abgelegt werden, sofern der Abstand von 1.5m eingehalten werden kann.
     
  • Gruppengrösse max. 15 Personen
    Sofern in einer Gruppe mehr als 15 Pers. anwesend sind müssen wir improvisieren. Das heisst. Turner "Switchen" zur anderen Gruppe.
    Läufer- / Walking-Gruppe bilden, etc.
  • Die Benutzung der Garderoben soll sich aufs Aus-/Anziehen von Jacke und Schuhen beschränken. Kein Duschen möglich.

  • Die aktuell gültigen Richtlinien des Bundes und des Kantons Basel-Landschaft sind einzuhalten. Uns ist wichtig, dass wir alle gesund bleiben.

 Wir bedauern, dass die Regeln des BAG ein vielfältiges Training nicht zulassen, deshalb sind wir mit der Benützung von Geräten eingeschränkt.

 

Besten Dank und bei Fragen könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Sportliche Grüsse

 

technische Leitung und Vorstand


Ausschreibung für die von Daniel Schlatter und Toni Gorrengourt organisierte Turnfahrt ins obere Toggenburg am Wochenende vom Sa 11./So 12. September 2021. Die provisorische Anmeldung gilt als definitiv, falls sie bis zum 30. Juni nicht zurückgezogen wird. Wer sich noch nachträglich anmelden möchte, kann dies ebenfalls noch bis zu diesem Datum tun.


Schutzkonzept

Wir bitten Euch, das Schutzkonzept vor der ersten Turnstunde durchzulesen und Euch an die Regeln zu halten.

Wir danken Euch für Eure Mithilfe und freuen uns auf den Turnbetrieb.

 

Beste Grüsse

 

Vorstand und technische Leitung

Download
Covid-19_Schutzkonzept_MR Ettingen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 819.5 KB

Mitteilung zum Turnbetrieb


Ideen zum fit bleiben / stay@home

Liebe Turnkollegen

 

Viele sind derzeit im Homeoffice tätig oder sind einfach zu Hause isoliert. Gerade in dieser Zeit ist es besonders wichtig, dass wir uns ausreichend bewegen. Sei es beim Joggen, Spazieren, Velotouren oder Home-Workout.

Habe für euch einige Übungen zusammengestellt, die ihr ohne Material und ohne Aufwand zuhause absolvieren könnt (siehe PDF Corona Hometraining).

Habe auch einige Links für euch, die ihr anschauen und absolvieren könnt.


Via STV :


https://www.suva.ch/de-CH/material/Filme/flow-vielsitzer-und-warm-u

 

Oder Via der Homepage der Universität Basel kann man auch auf viele Workouts zugreifen:


https://www.unibas.ch/de/Universitaet/Administration-Services/Verwaltungsdirektion/Universitaetssport/Programm/Online-Kurse.html

 

Viel Spass bei den Übungen und bleibt gesund.

Euer Leiterteam

 


Berichte vergangener Anlässe


Dienstag, 27. Juli 2021:

 

Swin-Golf auf der Herrenmatt

 

Hat Petrus wohl heute Einsehen mit uns und hält die Schleusen des Himmels an diesem Abend für ein­mal geschlossen? In der Tat lösen sich die ersten Regentropfen aus den dunklen Wolken erst auf unse­rer Rückfahrt von Hochwald. Perfektes Timing.

 

Unser heutiger Organisator Roger Schaub kann um 18 Uhr vor der Turnhalle Möslibach immerhin (ihn selbst eingerechnet) 11 Männerriegler begrüssen, die sich nach einer, pandemiebedingten einjährigen Pause, wieder einmal im Swin-Golf versuchen wollen. Es handelt sich dabei eigentlich um eine dem Golf ähnliche Sportart für den armen Mann. Die Technik ähnelt sich, aber der Sport findet in unserem Fall auf einem stark coupierten Gelände statt. Die Distanz von der Abschlagstelle bis zum Einlochen kann bis zu 200 m betragen. Manchmal ist das Gelände flach, dann geht es hin und wieder steil bergan oder bergab, manchmal geradeaus, manchmal um die Ecke. Passt man nicht auf, landet der harte Ball im hohen Gras oder gar im nahen Wald und ist trotz seiner grellen, orangen Farbe nicht immer wieder auffindbar. Cracks schaffen es, den Ball in 4-5 Schlägen ins Loch zu bringen. Bei uns sind oft doppelt so viele Schläge nötig. Für uns steht jedoch der Plausch an oberster Stelle.

 

Wir fahren in Fahrgemeinschaften mit unseren privaten PW nach Hochwald, wo wir vom Platzwart erwartet werden, der uns kurz die Technik erklärt. Dann teilen wir uns in 3er- und 4er-Gruppen auf und begeben uns auf den Parcours. Auf halbem Weg kann man noch ein kühles Bier genehmigen. Es dun­kelt bereits, als es schliesslich die letzte Gruppe nach rund 2 1/2 Stunden geschafft hat.

 

Damit ist aber der Abend noch nicht zu Ende. Es steht der ebenso wichtige kulinarische Teil an. Roger hat für uns Platz in der (glücklicherweise) gedeckten Gartenwirtschaft des Kluser Stüblis in Aesch reser­viert, wo wir sehr freundlich bedient werden. Riesige Cordon Bleus in unterschiedlichen Varianten finden den grössten Anklang. Aber auch Rösti-Variationen, Kalbsleberli und Wurst-/Käsesalat finden Zuspruch. 23 Uhr ist längst vorbei, als wir endlich Richtung Ettingen aufbrechen. Sepp benützt gar einen der letzten Züge nach Basel und über Basel Bad. Bahnhof zurück nach Badisch Rheinfelden. Chapeau.

 

Roger danken wir für die Organisation des heutigen Abends.

 

Röbi 99


Dienstag, 20. Juli 2021:

 

Grillabend in Toni’s Garten

 

Gastfreundschaft liegt offensichtlich in der Familie. Nachdem uns René Stöcklin während vielen Jah­ren im Rahmen des Sommerprogramms in seinem Garten kulinarisch verwöhnte, scheint sein Schwieger­sohn Toni Gorrengourt entschlossen zu sein, in die Fussstapfen der Schwiegereltern zu treten. Schon zum zweiten Mal in der Folge lädt er uns im Rahmen des Sommerprogramms für einen Grillabend in seinen lauschigen Garten ein. Wer sich erfrischen will, hat dort auch die Möglichkeit, das schöne, warme Pool mit Gegenstromanlage zu benutzen. Zumindest Dietrich lässt sich diese Gele­genheit nicht nehmen.

 

Wetterbedingt musste der Anlass um eine Woche verschoben werden. Heute klappt es jedoch. Die Resonanz auf die Einladung ist gewaltig. Über 30 Kollegen, darunter auch Passivmitglieder und sol­che, die wir schon seit längerer Zeit nicht mehr in der Turnstunde gesehen haben, finden sich ab 20 Uhr in der Holle ein. Zuvor wärmen sich viele noch beim Joggen und einer halbstündigen Wanderung auf.

 

Am Aussengrill steht wieder einmal unser routinierter Grillmeister Peter Vögtlin (vielen Dank Peter). Zur Auswahl stehen Klöpfer und Bratwürste, offeriert von Hanspeter Willen – vielen Dank Hanspeter! Auch für Getränke ist gesorgt, die von Hans-Peter Schaub gesponsert werden. Ebenfalls vielen Dank! Das Brot schliesslich stellt die Familie Zobrist zur Verfügung. Auch ihr danken wir, wie auch Miranda, die für feine Desserts und Kaffee besorgt ist.

 

Es ist bereits dunkel, als die Ersten aufbrechen. Andere geniessen den kühlen Abend im Garten noch etwas länger. Unseren Gastgebern – Miranda und Toni – danken wir ihre grosszügige Gastfreund­schaft und die offerierten Speisen. Es hat uns allen ausgezeichnet gefallen und geschmeckt.

 

Röbi 99


Dienstag, 13. Juli 2021:

 

Ins Wasser gefallenes Minigolf in Neu-Aesch

 

Mit Minigolf in Neu-Aesch steht bereits der zweite Anlass im Rahmen des diesjährigen Sommerpro­gramms an. Der erste Anlass vom Dienstag 6. Juli unter dem Motto «walken oder joggen» fand leider nur wenig Resonanz. Hans Frey scheint mit 2 oder 3 Kollegen allein auf weiter Flur gewesen zu sein, was ihn veranlasst hat, das Programm entsprechend anzupassen. Waren die Ferien, das schlechte Wetter, die vorgeschlagene Tätigkeit oder Corona die Ursache für die geringe Teilnahme?

 

Minigolf erweist sich als wesentlich populärer, haben sich doch 14 Kollegen dafür angemeldet, auch solche, die wir schon lange nicht mehr gesehen haben. Aber auch heute macht uns das miese Wetter einen Strich durch die Rechnung. Der Betreiber der Minigolf-Anlage lässt uns im letzten Moment wis­sen, dass der Platz wegen Überflutung und Verschlammung nicht bespielbar ist. Die Männerriege ist aber bekanntlich flexibel. Wer wegen des unsicheren Wetters (es regnet zwar an diesem Abend aus­nahmsweise nicht) nicht nach Neu-Aesch radeln mag, benützt hierfür das private Auto oder begibt sich direkt zum Zielort. Dort begeben wir uns ohne Minigolf bereits um 19:30 Uhr ins benachbarte Restaurant Nepomuk und lassen uns mit Speis und Trank verwöhnen. Wir können der Kollegialität ausgiebig frönen, brechen doch die Ersten nach 22 Uhr nach Hause auf. Es scheint also allen auch ohne Minigolf gefallen zu haben.

 

Röbi 99


6. Juli – 10. August 2021:

 

Sommerprogramm 2021

 

Nachdem im vergangenen Jahr das Sommerprogramm wie auch andere Aktivitäten und das Turnpro­gramm wegen Corona ausfallen mussten, erlaubt es uns die aktuelle Situation, langsam aber sicher wieder zur Normali­tät zurückzukehren. Das Sommerprogramm bietet die Möglichkeit, die oft zu kurz kommende Kollegialität zu pflegen – auch für Kollegen, die normalerweise nicht am Turnbetrieb teilneh­men. Wichtig ist, dass sich der Eine oder Andere bereit erklärt, einen solchen Anlass zu organisieren, damit unsere Leiter diesen Aufwand nicht auch noch selbst auf sich nehmen müssen. Der Aufwand ist in der Regel klein. Ein, zwei Telefonate und eine Mittei­lung an die Teilnehmer genügen im Normalfall. Es wäre schade, dass wir einen Anlass nicht durchführen könn­ten, weil der Organisator fehlt. Eine Teil­nahme stellt aber auch eine Anerkennung für den Organisator dar, der es zu schätzen weiss, dass sein Aufwand nicht für die Katze gewesen ist.

 

Ab Dienstag, 17. August nehmen wir den normalen Turnbetrieb wieder auf, bei schönem Wetter (diesen Som­mer leider rar) im Freien, bei regnerischem Wetter in der Halle. Wir dürfen gemäss aktuellem Kennt­nisstand wieder duschen und nach dem Training geniessen wir ein kühles Bier in den Ettinger Restau­rants. Während des Trainings ist im Freien keine Gesichtsmaske erforderlich, in der Halle könnte even­tuell eine Maskenpflicht beste­hen (zum heutigen Zeitpunkt noch nicht absehbar). Unsere Leiter achten auf genügenden Abstand zwischen den Turnenden und organisieren das Training so, dass das Anste­ckungsrisiko klein ist. Es wäre schön, wenn wieder möglichst viele Kollegen am Turnbetrieb teilnehmen würden, auch jene, die in den vergangenen Monaten davon abgesehen haben. Der beste Schutz vor einer nie ganz auszuschliessenden Corona-Infektion und den damit allenfalls verbundenen schwerwie­genden Folgen, ist ganz klar die harmlose 2-fache Impfung. Wer sich selbst schützt, schützt auch die anderen.

 

Röbi 99


Freitag, 23. Januar 2021:

 

76. Generalversammlung

 

Eigentlich sollte es im Titel «76. GV im Restaurant Rebstock» heissen. Leider müssen wir in Anbetracht der Corona-Epidemie die GV erstmals in der Geschichte des Vereins virtuell im Internet durchführen, wo wir nur noch Ja oder Nein zu den Anträgen des Vorstandes sagen können. Sicher dürfen wir davon ausgehen, dass für alle Anträge mit einem einstimmigen Ja gerechnet werden darf. Eins dürfen wir dem Vorstand zugestehen: Er hat die GV perfekt vorbereitet, so dass wir uns rundum informiert fühlen. Schade, dass wir diesmal auf das Nacht­essen und das gesel­lige Zusammensein im Restaurant Rebstock verzichten müssen. Es werden aber bestimmt wie­der bessere Zeiten kommen. Ihr findet die Einladung des Vorstandes für die 76. GV mit den Anträgen, der Jahres­rechnung 2020, dem Budget 2021 und dem Jahresprogramm 2021 im geschützten Mitgliederbereich unserer Homepage. Selbstver­ständlich hängen die geplanten Aktivitäten und die Einhaltung des Budgets von der Entwick­lung der Corona-Epide­mie ab. Wir hoffen alle, dass wir den Turnbetrieb in absehbarer Zeit wieder aufnehmen können. In der Zwischenzeit tun wir gut daran, uns durch andere körperliche Aktivitäten fit zu halten. Dem Vor­stand danken wir dafür, dass er uns auf schriftlichem Weg immer so gut auf dem Laufenden hält.

 

Eine kurze Vorschau auf die von Dani Schlatter und Toni Gorrengourt organisierte Turnfahrt findet Ihr oben.

 

Röbi 99


 Freitag, 4. Dezember 2020:

 

 Überraschungs-Chlauspäckli

 

Eigentlich wäre für diesen Abend der Fondueplausch in der Blockhütte geplant gewesen. Wegen Corona musste er leider ebenso entfallen wie zahllose andere Anlässe in diesem Jahr: Teile des Winterprogramms, das ganze Sommerprogramm, der Banntag, Familienbummel, die Fässli im Wald und der Turnbetrieb ab Mitte März bis auf heute (und bis auf Weiteres), mit Ausnahme von 3 Trai­nings im Monat Oktober. Immerhin konnten wir im Monat September die Turnfahrt durchführen und im Sommer Toni Gorrengourts Einladung zu einem Grillplausch in seinem Garten Folge leisten. Welch schöne Überraschung also, am Freitagabend, dem 4. Dezember im Milchkasten das per E-Mail angekündete Chlauspäckli vorzufinden, dazu einige nette Worte unseres Vorstandes, der diese Päckli vermutlich in freiwilliger Fronarbeit abgepackt und verteilt hat. Danke für diese Initiative und fantastische Idee! Es bleibt zu hoffen, dass möglichst viele Männerriegler der Aufforderung, sich aus eigener Initiative, allein oder mit Kollegen, sportlich zu betätigen, Folge leisten werden, bis der Trai­ningsbetrieb (hoffentlich bald wieder) aufgenommen werden kann. Auch auf diesem Weg wünschen wir allen Männerrieglern sowie ihren Familien besinnliche Festtage und schon heute alles Gute im neuen Jahr.

 

Röbi 99